Bachelor-, Diplom- und/oder Masterarbeitsthemen

am Fraunhofer Institut für Bauphysik in Holzkirchen


Themenbereiche:


1. Erstellung einer Datenbank für Materialien, Bauteile, Fenster und Emissionen zur Verwendung in einer hygrothermischen Gebäudesimulation


  • Sichtung der vorhandenen Datenbank
  • Zusammenstellung von internationalen Bauteilkatalogen
  • Zusammenstellung von international verwendeten Fenstertypen und deren Kennwerte
  • Zusammenstellung von internen Quellen (Wärme, Feuchte, CO2) und Nutzungsprofilen in Abhängigkeit der anzuwendenden Normen/Standards und sonstiger Literaturangaben
  • Erstellung von Anwendungsfällen zur Darstellung des Einflusses unterschiedlicher Nutzungsprofile


2. Vergleich internationaler Luftqualitätsnormen

  • Sichtung der anwendbaren Luftqualitätsnormen
  • Sichtung des Standes des Wissens
  • Zusammenstellung notwendiger Parameter zur Auswertung der Simulationen nach den jeweiligen Normen/Standards
  • Entwicklung von Auswertungszusammenstellungen/-grafiken zur Unterstützung der Beurteilung der Simulationsergebnisse im Postprocessing
  • Anwendung des erstellten Postprocessingmoduls auf reale Projekte


3. Übersicht und Auswahl von Gebäudedurchströmungsmodellen

  • Sichtung der in anderen Tools verwendeten Durchströmungsmodelle
  • Erarbeitung einsetzbarer Durchströmungsmodelle
  • Erstellung eines Experimentlayouts zur Überprüfung der Modelle


4. Validierung der hygrothermischen Gebäudesimulation WUFIplus mit ASHRAE 140

  • Erarbeitung der Grundlagen ASHRAE 140
  • Erstellung der Validierungsmodelle
  • Durchführung der Validerungsrechnungen
  • Dokumentation der Validierung


5. Anwendung der hygrothermischen Gebäudesimulation zur Ermittlung des Einflusses des Klimawandels auf historische Gebäude und Kulturgüter in Europa

  • Genaue Themenstellung und Themenabgrenzung muss noch festgelegt werden


6. Strömungswiderstände von geöffneten Fenstern und Türen bei freier Lüftung (Zusammenstellung aus der Literatur)

  • Zusammenhang zwischen Widerständen und Öffnungsgeometrien
  • Einfluss von Fensterlaibungen
  • Kombination von zwei oder mehreren Strömungswiderständen bei der Durchströmung von Gebäuden
  • Einfluss von Vorhängen oder Pflanzen


7. Strömungswiderstände von Schlitzen bei freier Lüftung (Zusammenstellung aus der Literatur)

  • Strömungsformen im Schlitz (turbulent oder laminar)
  • Zusammenhang zwischen Widerständen und Öffnungsgeometrien
  • Kombination von zwei oder mehreren Strömungswiderständen bei der Durchströmung von Gebäuden


8. Interne thermische Lasten bei freier Lüftung (Zusammenstellung aus der Literatur und evtl. kleiner Versuch oder CFD-Simulation)

  • Einfluss der Lage der thermischen Lasten (z. B. auch Heizung unter dem Fenster)
  • Einfluss der Größe der thermischen Lasten
  • Einfluss auf die Art der Raumluftströmung
  • Einfluss auf den Luftaustausch und die druckneutrale Ebene bei thermisch induzierter Lüftung


9. Grenzen der Verwendung von Druckbeiwerten bei windinduzierter Querlüftung (Zusammenstellung aus der Literatur und CFD-Simulation mit vereinfachter Geometrie)

  • Theoretischer Hintergrund
  • Ergebnisse aus Windkanalversuchen und Feldtests
  • Einfluss der relativen Öffnungsfläche auf den windinduziertem Druckunterschied
  • Einfluss der relativen Öffnungsfläche auf die Art der Raumluftströmung


10. Luftaustausch bei freier Lüftung aufgrund von Windturbulenzen (Zusammenstellung aus der Literatur und evtl. CFD-Simulation)

  • Theoretischer Hintergrund
  • Einfluss von Frequenz und Wirbelgröße
  • Notwendigkeit der Berücksichtigung
  • Einfluss auf die Raumluftströmung
  • Einschätzung der entstehenden Druckdifferenzen
  • Windverhältnisse in Europa (Häufigkeit und Frequenz von Windturbulenzen)