Masterstudiengang Allgemeiner Ingenieurbau

Zulassung und Bewerbung

Logo Hochschule München und Augsburg

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium Allgemeiner Ingenieurbau ist ein abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens an einer deutschen oder ausländischen Hochschule.
Das Studium muss mindestens sechs theoretische Studiensemester umfassen und mit dem akademischen Titel eines Bachelor, Dipl.-Ing. (FH) oder Dipl.-Ing. (Univ.) abgeschlossen sein.

Absolventen verwandter Fachrichtungen können nach Entscheidung der Prüfungskommission ebenfalls zugelassen werden. Studienbewerber, die ihr Erststudium mit der Prüfungsgesamtnote "gut" oder besser abgeschlossen haben, werden direkt zum Masterstudiengang zugelassen. Bewerber mit einer anderen Abschlussnote werden zugelassen, nachdem sie ihre Eignung in einem 30-minütigen Aufnahmegespräch nachgewiesen haben. Studienbewerbern, die ein 8-semestriges Diplomstudiengang an einer Hochschule vorweisen können, können Studienleistungen von bis zu 30 ECTS angerechnet werden. Der Masterstudiengang Allgemeiner Ingenieurbau kann, eine ausreichende Bewerberzahl vorausgesetzt, sowohl im Wintersemester, als auch im Sommersemester begonnen werden. Die Bewerbung für das Wintersemester erfolgt vom 2. Mai bis zum 15. Juni des laufenden Jahres; für das Sommersemester vom 15. November bis zum 15. Januar. Bereits bei der Bewerbung muss mit angegeben werden, welcher der drei Studienschwerpunkte AIB, TI oder STG gewählt wird. Die Einschreibung findet an der Hochschule statt, die den jeweils gewählten Studienschwerpunkt anbietet (München: AIB und STG, Augsburg: TI). Bewerbungsunterlagen erhalten Sie über das Internet
(http://www.hm.edu oder http://www.hs-augsburg.de /), persönlich im Immatrikulationsamt der jeweiligen Hochschule oder per Post.


Masterstudiengang
hier geht es zur Hauptseite Masterstudiengang "Allgemeiner Ingenieurbau"